Development mode

Haben Sie Fragen?

Häufige Fragen (FAQ).

Fragen zum BAUSTOLZ System.

  • Wie gelingt es BAUSTOLZ Reihenhäuser und Wohnungen bis zu 20 % unter dem vergleichbaren Marktpreis anzubieten?

    Der Preisvorteil wird durch die Standardisierung von Produkten und Prozessen sowie eine perfekte Planung erreicht. BAUSTOLZ konzentriert sich auf drei Haustypen und eine Auswahl an Modulen für Eigentumswohnungen. Durch langjährige Partnerschaften mit erfahrenen Handwerkspartnern sind die Prozesse optimiert. Damit garantiert BAUSTOLZ neben günstigen Preisen auch eine zuverlässige Zeitplanung.

  • Wer ist BAUSTOLZ?

    BAUSTOLZ hat 2007 ein innovatives Konzept entwickelt, um hochwertigen Wohnraum mit einem Preisvorteil anzubieten. Mit einem transparenten Festpreis bis zu 20 % unter dem regionalen Marktpreis ermöglicht das Immobilienunternehmen mit Firmensitz in Ludwigsburg damit besonders jungen Familien, sich den Wunsch vom Eigenheim zu erfüllen. Als Tochterfirma der renommierten und kapitalstarken STRENGER Gruppe (Firmensitz: Ludwigsburg) greift BAUSTOLZ auf die Erfahrung aus über 30 Jahren Firmengeschichte zurück.

  • Wo entstehen BAUSTOLZ Eigenheime?

    BAUSTOLZ realisiert Häuser und Wohnungen in den Ballungsräumen Süddeutschlands – in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Neben dem Hauptsitz in Ludwigsburg bei Stuttgart tragen zusätzliche Niederlassungen in Frankfurt und München zu kurzen Wegen in der Region bei. Bei der Entscheidung für einen Standort legt BAUSTOLZ großen Wert auf eine gute soziale und technische Infrastruktur. Bis heute wurden über 1.000 Eigenheime an über 40 Standorten verwirklicht.

  • Sind Eigenheime von BAUSTOLZ eine gute Kapitalanlage?

    BAUSTOLZ Eigenheime entstehen an gefragten Standorten in Süddeutschland. Dennoch liegt der Festpreis der Häuser und Wohnungen unter dem regionalen Marktpreis. Durch den Preisvorteil liegt die Rendite für ein BAUSTOLZ Eigenheim zwischen 4 bis 5 %. Deshalb erwerben rund 30 % der BAUSTOLZ Kunden ihr Eigenheim als lukrative Kapitalanlage.

Fragen zu den BAUSTOLZ Eigenheimen.

  • Wie kann ich mein neues Eigenheim konfigurieren?

    Im Online-Konfigurator können Kunden ihr Eigenheim virtuell gestalten. Durch einen transparenten Festpreis haben sie die Kosten dabei immer im Blick. Standardmäßig sind Häuser und Wohnungen von BAUSTOLZ mit Teppich ausgestattet. Bodenbeläge wie hochwertiges Laminat oder edles Echtholz-Parkett sind online gegen einen Aufpreis buchbar. Bei den Fliesen in Küche, Bad und Flur (nur bei Häusern) wählt der Kunde aus verschiedenen Farben im Standard oder Design-Fliesen gegen einen Aufpreis. Boden- und Malerarbeiten sowie Fliesenarbeiten können auf Wunsch in Eigenleistung erbracht werden. Der Ausbau des Kellers (nur bei Häusern) sowie die Terrasse im Erdgeschoss (bei Häusern mit Flachdach auch im Dachgeschoss) kann ebenfalls auf Wunsch konfiguriert werden. Maßgefertigte Einbaumöbel sowie Markenküchen von Leicht mit Qualitäts-Geräten des Herstellers Siemens können auf Wunsch zusätzlich gebucht werden.
    Aufgrund der detaillierten Planung vorab sind in der Bauphase keine Änderungen möglich. Eigenleistungen und andere individuelle Baumaßnahmen (wie beispielsweise das Entfernen nichttragender Wände oder das Versetzen von Steckdosen) können erst nach der Schlüsselübergabe erbracht werden.

  • Welche Leistungen sind im Kaufpreis beinhaltet?

    Der angebotene Kaufpreis ist ein Komplettpreis und beinhaltet das Eigenheim inklusive Grundstück, Keller, sämtliche Baunebenkosten, alle Erschließungs- und Anschlusskosten, Malerarbeiten, Bodenbeläge, Fliesenarbeiten in Küche / Bad / WC und Flur einschließlich der Sanitärgegenstände (Dusche, Badewanne, Waschbecken, WC) und Armaturen in Bad und WC. Ebenfalls im Preis inbegriffen ist ein Stellplatz. Je nach geltenden Vorschriften und baulichen Möglichkeiten ist dies in der Regel ein Carport, in einigen Fällen auch ein Außenstellplatz oder ein Tiefgaragenstellplatz. Eine Holzpergola (sofern baurechtlich genehmigt) sowie ein Vordachelement mit Klingel, Briefkasten, Hausnummer und Beleuchtung sind ebenfalls inbegriffen. Das Dachgeschoss ist zum Ausbau vorbereitet (ohne Malerarbeiten und Bodenbeläge). 

  • Welche zusätzlichen Kosten kommen beim Kauf auf mich zu?

    BAUSTOLZ bietet die Reiheneigenheime und Eigentumswohnungen zum Komplettpreis - vom Stellplatz bis zum Klingelschild ist alles inklusive. Die Aufpreise für zusätzliche Leistungen (wie beispielsweise Parkettboden) werden direkt im Konfigurator angezeigt. Zusätzlich sollten Kunden sogenannte Kaufnebenkosten bei der Finanzierung berücksichtigen. Durch den direkten Kauf bei BAUSTOLZ entfällt die Maklerprovision. Für Notar und Grunderwerbssteuer müssen Kunden mit Kosten in Höhe von ca. 5 bis 7 % (Kosten variieren je nach Bundesland) des Kaufpreises rechnen.

  • Warum baut BAUSTOLZ nach Wohnungseigentümergesetz (WEG)?

    BAUSTOLZ erstellt Projekte im sogenannten WEG-Eigentum. Dadurch entfällt die einzelne und kostenintensive Vermessung von Grundstücken. Gemeinschaftliche Wege und Räume (z.B. Heizungsraum) bleiben im Eigentum der Erwerbergemeinschaft. Heizungsanlagen werden ebenfalls als Gemeinschaftsanlagen gebaut. Dadurch reduziert BAUSTOLZ einzelne Installationsaufwendungen sowie Herstellungskosten und trägt zur nachhaltigen CO2-Reduzierung bei. Diese Maßnahmen sind ein wichtiger Baustein zur Kostenreduzierung. So kann BAUSTOLZ seinen Kunden Eigenheime zum Preisvorteil von bis zu 20% unter dem regionalen Marktpreis anbieten.

  • Was bedeutet das Wohnungseigentümergesetz (WEG) für Eigentümer?

    Das WEG regelt durch Teilung des Grundstücks das Eigentum an den einzelnen Gebäuden und Flächen. Zum Sondereigentum gehören die jeweilige Wohneinheit sowie die dazugehörigen Sondernutzungsrechte, z.B. für den Garten. BAUSTOLZ Eigenheime werden juristisch nach WEG errichtet, da die Eigentümer eine gemeinschaftliche Heizungsanlage und in vielen Fällen eine gemeinschaftliche Tiefgarage nutzen. 
    Durch die gemeinschaftliche Nutzung der Heizungsanlage sind die Anschaffungs- und Nebenkosten geringer. Um den individuellen Verbrauch zu messen, haben die Eigentümer einen Zähler. Die Heizungsanlage wird in Quartieren ab 15 Wohneinheiten üblicherweise von einem sogenannten Contractor betrieben. Der Contractor ist auch für die Wartung und Reparatur der Anlage verantwortlich. Die Kosten der Heizung und des Warmwassers werden nach der jeweils gültigen Heizkostenverordnung (HKVo) durch einen Hausverwalter abgerechnet. Neben der Heizungsanlage, dem gemeinschaftlichen Grundstück (Regelung durch Zuweisung von dauerhaften und unentgeltlichen Sondernutzungsrechten) und der (falls vorhandenen) Tiefgarage zählen noch die gemeinschaftlich genutzten Flächen und Wege zum Gemeinschaftseigentum. Der Teilungserklärung entsprechend haben Eigentümer die gleichen Rechte, wie bei einem real geteilten Eigentum. Auf der jährlichen Eigentümerversammlung stellt der Verwalter die Abrechnung vor, gibt einen Ausblick für das kommende Jahr und bespricht mit den Eigentümern allgemeine Punkte. Damit eine Gemeinschaft rechtlich zustande kommt, bestellt BAUSTOLZ einen erfahrenen regionalen Verwalter auf die Dauer von drei Jahren.

  • Wie hoch sind die monatlichen Kosten für die Hausverwaltung?

    Die Verwalterkosten liegen zwischen 21 und 25 Euro pro Monat und Einheit (Die Kosten können abhängig von der Region variieren). Die Kosten liegen somit unter den sonst üblichen Verwaltungskosten bei neuen Eigenheimen.

  • Wie sind die Gebäude versichert?

    Während der Bauzeit sind die Objekte über BAUSTOLZ versichert. Ab der Übergabe der ersten Einheit sind die Gebäude über das WEG versichert. Hierzu schließt der Verwalter für die gesamte Gemeinschaft eine Gebäudeelementarversicherung ab, die im Normallfall Feuer-, Wasser-, Hagelschäden usw. absichert. Diese Kosten werden in der Abrechnung entsprechend umgelegt.
    Wichtig: Schließen Sie bitte keine eigenen Elementarversicherungen für Ihr neues Zuhause ab oder stimmen Sie dies im Zweifel mit dem Verwalter ab.

  • Haben die Reiheneigenheime und Doppelhäuser einen Schallschutz?

    Die Reiheneigenheime und Doppelhäuser werden juristisch nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) erstellt, sind aber dennoch zweischalig gebaut. Das bedeutet, jedes Haus hat seine eigene Außenwand mit einer Dämmfuge zum Nachbarn. Somit entsprechen die Eigenheime von BAUSTOLZ den allgemein anerkannten Regeln der Technik.

  • Wie bekomme ich meine Telefon-, Kabel- und Fernsehanschlüsse?

    BAUSTOLZ erstellt immer die notwendigen und in der Straße zur Verfügung stehenden Medienanschlüsse. Das bedeutet, die Leitungen werden in den zentralen Anschlussraum von BAUSTOLZ gelegt. Die sogenannte Signallieferung für Kabelfernsehen muss jedoch durch die Wohnungseigentümergemeinschaft bzw. durch den Verwalter beauftragt werden. Für den Telefon- oder Internetanschluss muss der jeweilige Nutzer die Signallieferung selbst beauftragen.

  • Wie sind die Zahlungsmodalitäten?

    Der Kaufpreis wird bei Neubauimmobilien, die sich noch im Bau befinden, nach Baufortschritt gezahlt (entsprechend der Makler- und Bauträgerverordnung- MaBV). Verteilt auf acht Raten wird beispielsweise die erste Kaufpreisrate nach Erdaushub fällig und die zweite bei Fertigstellung des Rohbaus. In kürzeren Abständen folgen dann kleinere Raten bis zur mängelfreien Abnahme und Schlüsselübergabe.

Fragen zu den BAUSTOLZ Wohnungen.

  • Welche Leistungen sind im Kaufpreis beinhaltet?

    Der angebotene Kaufpreis ist ein Komplettpreis und beinhaltet folgende Leistungen: Wohnung samt Kellerabteil, Stellplatz für Waschmaschine und Trockner in der Waschküche im Untergeschoss, Malerarbeiten, Bodenbeläge, Fliesenarbeiten in Küche / Bad sowie Sanitärgegenstände (WC; Dusche, Badewanne, Waschbecken). Sofern der Käufer einzelne Leistungen in Eigenleistungen erbringen möchte, reduziert sich hierfür der Kaufpreis entsprechend. Bei jedem Projekt gelten unterschiedliche Vorschriften und bauliche Möglichkeiten für die Anordnung von PKW- Stellplätzen. Generell gilt jedoch, dass mindestens ein Stellplatz zur Verfügung steht bzw. abgenommen werden muss. Das ist im Normallfall ein Tiefgaragenplatz und ggf. optional ein zusätzlicher Tiefgaragenstellplatz oder ein Stellplatz im Freien.

  • Welche zusätzlichen Kosten kommen beim Kauf auf mich zu?

    BAUSTOLZ bietet die Eigentumswohnungen zum Komplettpreis an. Die Aufpreise für zusätzliche Leistungen (wie beispielsweise Parkettboden) werden direkt im Konfigurator angezeigt. Zusätzlich sollten Kunden sogenannte Kaufnebenkosten bei der Finanzierung berücksichtigen. Durch den direkten Kauf bei BAUSTOLZ entfällt die Maklerprovision. Für Notar und Grunderwerbssteuer müssen Kunden mit Kosten in Höhe von ca. 5 bis 7 % (Kosten variieren je nach Bundesland) des Kaufpreises rechnen.

  • Warum kann ich die Fliesen nicht in Eigenleistung verlegen?

    Bei Fliesen in Eigenleistung würde auch die Sanitärendmontage entfallen. Hierbei wird jedoch an die gemeinschaftlichen Leitungen angeschlossen. Um eine durchgängig hohe Qualität der Installationsarbeiten garantieren zu können und aus Gründen der Gewährleistung können Kunden die Fliesenarbeiten nicht in Eigenleistung erbringen. Sie haben aber die Möglichkeit, aus verschiedenfarbigen Fliesen (im Kaufpreis enthalten) und Design-Fliesen (gegen Aufpreis) zu wählen.

  • Gibt es einen Hausmeister?

    Die Eigentümergemeinschaft entscheidet darüber, ob ein Hausmeister angestellt wird oder nicht. In den meisten Fällen und besonders bei Neubauten ist ein Hausmeister empfehlenswert. Der Hausmeister kümmert sich dann um die Treppenhausreinigung, den Winterdienst, stellt die Mülltonnen raus oder wechselt Lampen im Treppenhaus.

  • Wie hoch ist das Hausgeld?

    Für Wohnungseigentümer ist das Hausgeld durch Kosten für Hausverwaltung und Rücklagen etwas höher als für Mieter. Durchschnittlich sollte man mit circa 2,50 Euro pro m² im Monat rechnen. Das Hausgeld beinhaltet Kosten für Hausmeister, Hausverwaltung, Treppenhaus- und Gartenpflege, Allgemeinstrom, Kabelanschluss, Heizkosten des Gemeinschaftseigentums, Wartungskosten für den Aufzug, Müllentsorgung, Wohngebäudeversicherung, etc.

  • Wer ernennt die Hausverwaltung?

    Zunächst ernennt BAUSTOLZ für die Dauer von drei Jahren einen Hausverwalter. Dabei handelt es sich um erfahrene Fachleute aus der Region. Nach Ablauf der drei Jahre entscheidet die Eigentümergemeinschaft, ob ein neuer Verwalter ernannt wird oder die Verwaltung bei der bisherigen Hausverwaltung verbleibt.

  • Muss man die zugewiesenen Tiefgaragenstellplätze mit kaufen?

    Ja, denn Tiefgaragenstellplätze sind Sondernutzungsrechte, die einzelnen Wohnungen zugeordnet werden müssen. Diese Aufteilung ist bereits in der Teilungserklärung aufgeführt. Eine spätere Zuteilung der Stellplätze ist daher leider nicht möglich. Wenn man mehr Stellplätze kauft, als eigentlich benötigt werden, so besteht die Möglichkeit der Vermietung. Hinsichtlich des Weiterverkaufs der Wohnung gilt es zu bedenken, dass Stellplätze den Wert der Immobilie erheblich steigern.

Fragen zur Bauabwicklung.

  • Werden die Baustellen durch eine Bauleitung beaufsichtigt?

    Ja. Jedes BAUSTOLZ Objekt wird über den gesamten Zeitraum der Bauphase von einem Bauleiter betreut. Der Bauleiter ist nach Bedarf (mindestens jedoch einmal die Woche) zur Qualitätssicherung auf der Baustelle. Er überprüft die Arbeiten der Handwerkspartner sowie den Fortschritt des Bauvorhabens.

  • Mit welchen Handwerkspartnern arbeitet BAUSTOLZ?

    Im Sinne von effizienten Prozessen arbeitet BAUSTOLZ langfristig mit seinen Handwerkspartnern zusammen. Um höchste Kundenzufriedenheit sicherzustellen, werden nicht nur die Mitarbeiter von BAUSTOLZ, sondern auch die langjährigen Projektpartner des Unternehmens regelmäßig auf internen Seminaren geschult. Damit wird eine reibungsfreie Zusammenarbeit der unterschiedlichen Gewerke garantiert. Sie bildet die Basis für eine sehr gute Bauqualität.

  • Gibt es einen Ansprechpartner während der Bauphase?

    Käufer können bei Fragen zur Finanzierung, zum Bautenstand und Baufortschritt direkt in Kontakt mit ihrem persönlichen Verkäufer treten. Zudem werden für Käufer und Interessierte regelmäßig Baustellenberatungen angeboten.

Individuelle Fragen

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns und wir werden Ihnen alle Fragen ausführlich beantworten. Telefonisch: 07141-488430 oder über das Formular.

Zum Kontaktformular